Aufenthalts- und ausländerrechtliche Aspekte

Unabhängig von ihrem Schulbesuch haben Schülerinnen und Schüler in den Berufsintegrations- und Sprachintensivklassen einen spezifischen Aufenthaltsstatus. Von der Art des Aufenthaltsstatus leiten sich unterschiedliche Berechtigungen und Pflichten ab, wie z. B. die Erlaubnis, eine Beschäftigung oder einer Ausbildung aufzunehmen.
 
Ausprägungen des Aufenthaltsstatus gibt es im Freizügigkeitsrecht für Angehörige der Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU-Bürger) und der übrigen Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums (Island, Norwegen und Liechtenstein), in den Regelungen für Drittstaatsangehörige bis hin zum Asylrecht. Zuständig für Fragen des Aufenthaltsrechts sind die Ausländerbehörden.

Verbindliche Informationen und aktuelle Erläuterungen hierzu können über folgende Internetseiten abgerufen werden:

Bundesministerium des Innern:
http://www.bmi.bund.de/DE/Themen/Migration-Integration/migration-integration_node.html

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge:
http://www.bamf.de
http://www.bamf.de/DE/Infothek/FragenAntworten/ZugangArbeitFluechtlinge/zugang-arbeit-fluechtlinge-node.html

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr:
http://www.stmi.bayern.de/suk/asylmigration/