www.isb.bayern.de
Newsletter für Lehrkräfte aller Fächer und weitere an der Leseförderung Interessierte
Liebe Leserinnen und Leser,

die letzte Etappe des Schuljahres zwischen Pfingsten und den Sommerferien liegt vor uns und wir haben nochmals einige Neuigkeiten sowie Tipps und Anregungen zusammengestellt und wünschen viel Spaß beim Lesen.

Herzliche Grüße und alles Gute
Ihre Christina Neugebauer und Nina Ruisinger
Inhaltsverzeichnis
  1. Literarisches Lesen mit Strategie
  2. Coronabedingte Lernlücken schließen mit FiLBY
  3. SB: Auswertung des Gütesiegels läuft
  4. #lesen.bayern empfiehlt
  5. #liesmirvor kunterbunt
  6. Kontrovers – Debatte über aktuelle Tendenzen der KJL
  7. AKJ: Die Literanauten heben ab

1. Literarisches Lesen mit Strategie
Die „Unterrichtsideen to go“ gehen in die letzte Runde für das Schuljahr 2020/21. Am 8. Juni stellen die beiden #lesen.bayern-Referentinnen Margit Kral und Nicole Luber, die mit ihrem INSL-Konzept 2019 den Deutschen Lesepreis für herausragende Leseförderung an Schulen gewonnen haben, grundlegende Strategien für das Lesen literarischer Texte vor. Es wird an unterschiedlichen Texten gezeigt, wie Schülerinnen und Schüler diese selbst strategiegeleitet durchdringen können. Zudem werden Möglichkeiten der Aufgabenstellung zur Weiterarbeit mit dem jeweiligen Text auf verschiedenen Niveaustufen vorgestellt. Heute noch anmelden!
mehr Informationen
2. Coronabedingte Lernlücken schließen mit FiLBY
Herausfordernde Monate der Corona-Pandemie liegen hinter uns und auch wenn die Schülerinnen und Schüler im digitalen Unterricht und Unterricht im Wechselmodell viel Neues gelernt haben, so wird doch auch bei einigen Kindern besonderer Förderbedarf deutlich.
Mit dem Brückenangebot von FiLBY, der fachintegrierten Leseförderung, kann die individuelle Leseförderung nun an den Grundschulen noch gezielter erfolgen. Mit mehr zur freien Verfügung bereitstehendem Material und Kurzanleitungen, die auch den Nicht-Fachlehrkräften das Fördern mit FiLBY ermöglichen, können Schülerinnen und Schüler gezielt und differenziert ihre Leseflüssigkeit und ihre Lesestrategien trainieren. Hier geht’s zu den Infos und Materialien für die Jahrgangsstufen 1 bis 4.
mehr Informationen
3. SB: Auswertung des Gütesiegels läuft
Etwa 60 bayerische Schulbibliotheken der verschiedenen Schularten haben sich trotz der Corona-Pandemie um das neue Gütesiegel „Treffpunkt Schulbibliothek – Fit in Medien!“ beworben. Eine erste Sichtung der Bewerbungsunterlagen durch die Schulbibliothekarischen Fachberaterinnen und Fachberater hat bereits stattgefunden und die finale Entscheidung wird von der Jury im Juli getroffen.
Ausgezeichnet werden die besten Bibliotheken dann voraussichtlich am 5. Oktober im Rahmen einer kleinen Veranstaltung in der Internationalen Jugendbibliothek auf Schloss Blutenburg, wo die Preisträgerinnen und Preisträger außerdem eine Führung durch die weltweit größte Bibliothek für internationale Kinder- und Jugendliteratur machen können. Die Benachrichtigungen und Einladungen werden rechtzeitig verschickt. Alle Infos rund um das Thema Schulbibliothek finden Sie hier.
mehr Informationen
4. #lesen.bayern empfiehlt
Europa ist bunt und vielfältig und es lohnt sich, den Wert der Europäischen Union als einzigartige und keineswegs selbstverständliche historische Errungenschaft im Unterricht zu thematisieren. Anlass dazu gibt auch der EU-Projekttag am 14. Juni. Wir schlagen vor, die EU und Europa literarisch zu bereisen. Deshalb haben wir einige thematische Buchtipps zusammengestellt – vom Sachbuch mit Fragen wie „Was macht Europa aus“ und „Wie ist Europa entstanden“ über griechische Sagen mal anders erzählt bis zu Romanen und Erzählungen zu Themen wie Heimat, Flucht oder Brexit.
Nicht fehlen dürfen im Sommer neben den thematischen Buchempfehlungen natürlich auch „Unsere Besten“ für die Sommerferien, die wir im Juli veröffentlichen werden. Für alle Altersstufen ab 6 Jahren bis zu Empfehlungen für (junge) Erwachsene ist hier für jeden Lesegeschmack etwas dabei.
mehr Informationen
5. #liesmirvor kunterbunt
Bereits zum Welttag des Buches am 23. April standen sie fest: Unsere 25 Sieger-Bilder des Malwettbewerbs #liesmirvor. Tolle, kreative, bunte, vielfältige Bilder sind entstanden, die die liebsten Vorlesesituationen von 3- bis 12-Jährigen zeigen: beim Picknick, in der Hängematte, mit der Oma auf dem Schaukelstuhl, auf der Couch, im Bett und Vieles mehr. Und natürlich geht das Vorlesen weiter! Mit neuen Vorlesevideos von Moderatorin Nina Sonnenberg, Moderator und Kinderbuchautor Benni Weber oder z. B. den Isarautorinnen Juliane Breinl und Anja Janotta aus München! Auch unsere Vorlesebücher des Monats sorgen für neue Inspiration und v. a. jede Menge Vorlesespaß online.
mehr Informationen
6. Kontrovers – ein Online-Angebot der Stadtbibliothek München
Die Stadtbibliothek München lädt ein zur Debatte über aktuelle Tendenzen in der KJL: Die Kinder- und Jugendliteratur erzählt wunderbare Geschichten und erlaubt in der kritischen Auseinandersetzung einen Blick auf unsere Gesellschaft: Wie wird dort die Realität verhandelt und wie werden gesellschaftliche Diskurse vermittelt? Wechselnde Gäste sorgen in den Debatten, die live gestreamt werden, für verschiedene Blickwinkel und spannende Positionen. Zuletzt stand im Mai das Thema „Zwischen Body Shaming und Body Positivity. Körperbilder in Kinder- und Jugendbüchern“ im Fokus. Das Video zu dieser Diskussionsrunde wie auch weitere Videos können hier abgerufen und angeschaut werden.
mehr Informationen
7. AKJ – Die Literanauten heben ab
Mit den Literanauten fördert der Arbeitskreis für Jugendliteratur die aktive Teilhabe von Jugendlichen in der Leseförderung. Anliegen des Programms ist es, leseferne Kinder und Jugendliche von 11 bis 18 Jahren an Bücher heranzuführen und sie durch positive und motivierende Erfahrungen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen.
Zum Start des Programms findet eine digitale Veranstaltungsreihe statt. Am 16. Juni wird das Best-Practice-Beispiel der Bücherpiraten vorgestellt und eine Bewerbung für das Literanauten-Programm ist davon unabhängig jederzeit möglich: Bewerbungsformular sowie weitere Informationen zur Teilnahme gibt's hier.
mehr Informationen
Impressum
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB)
Grundsatzabteilung
Schellingstr. 155, 80797 München
E-Mail: abt.ga@isb.bayern.de

Verantwortlich:
Direktor Anselm Räde

Die E-Mail-Adresse, von der dieser Newsletter versendet wird, dient ausschließlich der
Distribution und ist keine Kontaktadresse.

Bitte nehmen Sie möglichst direkt mit dem/der zuständigen Ansprechpartner/in Kontakt auf:
#lesen.bayern

Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.