Beratungslehrkräfte in Bayern

Wege aufzeigen, Brücken bauen, Kompetenzen stärken
Die Broschüre informiert über Tätigkeitsfelder, Strukturen, Geschichte und Grundlagen der Arbeit von Beratungslehrkräften.
Das Aufgabenfeld der Beratungslehrer wurde 1973 erstmals definiert und schon fünf Jahre danach wurde das Staatsexamen für Beratungslehrer als Erweiterungsstudium an der Universität eingeführt. Seitdem haben sich Beratungslehrkräfte in allen Schularten als Unterstützer bewährt und sind unverzichtbarer Bestandteil der Schullandschaft geworden. Sie beraten Eltern, Schüler und Lehrkräfte in rechtlichen Fragen, zu Möglichkeiten der Schullaufbahn und im pädagogisch-psychologischen Bereich.
Ansprechpartnerin:
Andrea Neubauer
Veröffentlicht:
März 2010
Schularten:
Berufsoberschule, Berufsschule, Fachoberschule, Förderschulen, Grundschule, Gymnasium, Mittelschule, Realschule, Wirtschaftsschule
Bezug:
Dieses Dokument ist online verfügbar.
Herausgeber:
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung
Schellingstraße 155
80797 München