www.isb.bayern.de
Liebe Leserinnen und Leser,

ich freue mich, Ihnen unseren neuen Newsletter "LEONARDO aktuell" zuzusenden, mit dem wir Sie über Neuigkeiten im Bereich Erasmus+ Beufsbildung informieren möchten. Gerne können Sie diesen auch an interessierte Kolleginnen und Kollegen weiter geben. Eine Anmeldung für den Newsletter ist auf Homepage des ISB möglich.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

Stephan Plichta
Referent für Erasmus+ Berufsbildung am ISB
Neues ISB-Portal: Erasmus+ für Schulen in Bayern
www.erasmusplus.bayern.de

Das ISB informiert mit diesem neuen Portal bayerische Schulen über das EU-Bildungsprogramm Erasmus+. In unserem Portal finden Sie eine Vielzahl an Informationen zu Erasmus+ Schulbildung (COMENIUS) und Erasmus+ Berufsbildung (LEONARDO DA VINCI). Sie erhalten einen Überblick über die Chancen und Möglichkeiten, die das Programm der Europäischen Union für den Austausch bietet. Weiterhin finden Sie dort auch aktuelle Informationen sowie Termine für Fortbildungen und Veranstaltungen.
Zum Portal
Antragsrunde 2020 - Aufruf
Am 6. Oktober 2019 hat die Europäische Kommission den Aufruf 2020 für das Programm Erasmus+ veröffentlicht. Der aktuelle Programmleitfaden stellt alle notwendigen Informationen zur Verfügung.
Bitte beachten Sie die Antragsfristen:
KA 1 Mobilität: 5. Februar 2020 - 12:00 Uhr
KA 2 Strategische Partnerschaften: 24. März 2020 - 12:00 Uhr
Weitere Informationen inklusive des Ansichtsexemplars des Antrags in englischer Sprache finden Sie auf der Seite der NA beim BIBB.
Zum Antragsverfahren KA1
ISB-Fortbildungsreihe zur Antragsrunde 2020 - Antragsworkshop
Das Fortbildungsangebot des ISB zu Erasmus+ Berufsbildung besteht aus drei einzelnen Fortbildungsreihen:
- Fortbildungsreihe zum Aufruf der EU-Kommission zur neuen Antragsrunde
- Fortbildungsreihe zur Antragstellung
- Fortbildungsreihe zur Projektumsetzung (in Zusammenarbeit mit der ALP Dillingen)

Für die kommende Fortbildungsreihe zur Antragstellung sind folgende Termine vorgesehen:
2. Dezember 2019 an der BS 1 in Mühldorf
3. Dezember 2019 am BSZ Regensburger Land
4. Dezember 2019 an der BS 3 in Fürth
5. Dezember 2019 an der BS 4 in Augsburg

Diese Fortbildungsreihe richtet sich an alle Lehrkräfte, die 2020 einen Antrag im Rahmen von Erasmus+ Berufsbildung stellen möchten. Anmeldung ist über FIBS möglich (Stichwort: erasmus)

Die Termine für die Fortbildungsreihe zur Projektumsetzung stehen bereits fest:
25. bis 27. Mai 2020 und 27. bis 29. Mai 2020
Die Veranstaltung findet an der ALP in Dillingen statt. Eine Anmeldung ist ca. 3 Monate vorher über FIBS möglich.

Die Fortbildungsreihe zum Aufruf 2020 wurde von über 70 Personen besucht. Den Schulen, welche die Durchführung dieser Reihe unterstützt haben, das berufliche Schulzentrum an der Deroystraße München, die Berufsschule 2 Bayreuth, das Berufliche Schulzentrum Gunzenhausen und die
Berufsschule 1 Straubing, danke ich sehr herzlich.
Weiterleitung zu FIBS
Neues Registrierungsportal ORS
Für die Teilnahme am EU-Bildungsprogramm Erasmus+ mussten sich Schulen bisher im Teilnehmerportal URF der Europäischen Kommission registrieren und erhielten einen Programmteilnehmer-Identifikations-Code (PIC). Seit Oktober 2019 ersetzt das neue Registrierungsportal Online Registration System (ORS) die bisherige Plattform. Die PIC Nummer wird nun ersetzt durch die sogenannte OID (Organisations-ID). Bereits registrierte Schulen müssen sich nicht erneut im ORS registrieren; sie erhalten automatisch eine OID. Diese wird im Mobility-Tool unter dem Menüpunkt "Organisationen" angezeigt. Weiterhin werden auch die breits hochgeladenen Dokumente automatisch in das neue Registrierungssystem übertragen.
Weitere Informationen zu ORS
eTwinning - jetzt speziell auch für die berufliche Bildung
Das europäische Schulnetzwerk eTwinning hat die Sichtbarkeit berufsbildender Schulen verbessert. Durch die neu geschaffenen Möglichkeiten, sich als berufsbildende Schule anzumelden und die Angabe der beruflichen Fachrichtungen einzutragen, ist nun eine zielgerichtete Partner- und Personensuche möglich.
Berufliche Schulen, die schon länger bei eTwinning angemeldet sind, sollten die nationale Koordinierungsstelle beim PAD anschreiben und bitten, dass das Schulprofil entsprechend auf "Berufliche Schule" geändert wird.
eTwinning - Homepage
Neuer Nutzerbeirat
Im Sommer 2019 wurde der Nutzerbeirat neu gewählt. Der Nutzerbeirat Erasmus+ soll als ein strukturiertes Dialogangebot zwischen der NA beim BIBB und den Projektträgern die konstruktive und kundenorientierte Weiterentwicklung der Dienstleistungen unterstützen. Er dient als nationaler Resonanzboden des Programms Erasmus+ und gibt allen Organisationen der Berufsbildung und Erwachsenenbildung in Deutschland die Möglichkeit, ohne formalen Aufwand eigene Einschätzungen und Rückmeldungen zu den Dienstleistungen der Nationalen Agentur zu artikulieren oder Kritik und Wünsche für die Zukunft zu äußern. Die Mitglieder des Nutzerbeirats sammeln die eingehenden Stimmen und stellen diese auf den regulären Sitzungen zur Diskussion.(Quelle: NA beim BIBB)
Weitere Informationen
A1-Bescheinigung bei Dienstreisen ins Ausland
Die Regelungen des europäischen Gemeinschaftsrechts sehen vor, dass Beschäftigte im öffentlichen Dienst bei Tätigkeiten im EU-Ausland, den EWR-Staaten Island, Liechtenstein, Norwegen sowie der Schweiz mit der sog. A1-Bescheinigung nachweisen müssen, dass sie weiterhin den Rechtsvorschriften über soziale Sicherheit unterliegen. Bitte beachten Sie hierzu das KMS vom 11.10.2019, welches per OWA an alle staatlichen Schulen in Bayern verschickt wurde und als Anlage eine Anleitung zum Ausfüllen des A1-Fragebogens enthält.

Grundlegende Informationen zu der A1-Bescheinigung finden Sie auf der Seite der NA beim BIBB sowie auf der Seite der Deutschen Rentenversicherung.
KA2-Projekt des ISB: Transforming VET to 4.0
With this project, the ISB together with its partner institutions wants to close the gap between the industry with its technical progress and the vocational education and training as well as the sector of adult education. We want to contribute to the exchange between the industry and the educational sector in order to gain a perspective of the future of technical professions. Based on this idea we reflect on the needs of the educational sector – what do we need to keep pace with the industry and the ongoing changes when it comes to digitalization.

In our application we stated to work on the following topics in order to create a sustainable outcome of our project 
- New methodological approaches regarding digitalization (ROC)
- ICT-training in different qualification-levels (Werther Brücke)
- Design of educational surroundings in various professional field with different depth of ICT-usage (Savon)
- Requirements of teacher training in the field of adult education (Starfsmennt)
- The general approach of teacher training with respect to ICT/digitalization in Bavaria (ISB & ALP Dillingen)
- The training-concept for companies to secure the competitiveness in digitalized production processes (IHK München & Audi AG)
Zur TVET 4.0-Homepage
Partneranfrage
Vor kurzem erreichte uns die Partneranfrage einer türkischen Berufsschule. Diese sucht im Fachbereich Textiltechnik eine Partnerschule in Deutschland. Ziel ist der fachliche Austausch sowie die fachliche Qualifizierung von Bildungspersonal und Lernenden im Rahmen eines KA1-Projekts.
Interessierte Einrichtungen bitte ich, sich via E-Mail an mich zu wenden (stephan.plichta@isb.bayern.de). 
Impressum
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB)
Grundsatzabteilung
Schellingstr. 155, 80797 München
E-Mail: abt.ga@isb.bayern.de

Verantwortlich:
Direktorin Dr. Karin E. Oechslein

Die E-Mail-Adresse, von der dieser Newsletter versendet wird, dient ausschließlich der
Distribution und ist keine Kontaktadresse.

Bitte nehmen Sie möglichst direkt mit dem/der zuständigen Ansprechpartner/in Kontakt auf:
EU-Bildungsprogramme in der Grundsatzabteilung

Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.