www.isb.bayern.de
Editorial
Liebe Leserinnen und Leser unseres Newsletters,

wie schnell die Zeit verfliegt! Nun bin ich schon vier Monate am ISB, habe viele Gespräche geführt, Informationen bekommen und staune immer wieder über die Vielfalt an Themen, die am ISB so kreativ entstehen und behandelt werden. Ein großer Dank gebührt meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich so engagiert einsetzen, und dem Leitungsteam des ISB, das auf einer Tagung in Ettal Grundlagen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit gelegt hat.
Höchst interessant für mich war das "Treffen der Länder"! Hier trafen sich vor einer Woche in Wolfsburg die Leitungen der verschiedenen Qualitäts-, Bildungs-  und Fortbildungsinstitute, die  in jedem Bundesland unterschiedlich aufgestellt sind. Das ISB wird sich im kommenden Herbst mit zwei außerbayerischen Instituten vernetzen: zum einen mit dem sächsischen Bildungsinstitut, zum anderen mit dem deutschen Bildungsressort Südtirol - Bereich Innovation und Beratung. Wir freuen uns auf den Austausch und viele Anregungen.
Die Wichtigkeit  des Zusammenwirkens von Einrichtungen mit ähnlichen Themen soll zukünftig ebenfalls durch die engere Zusammenarbeit zwischen dem ISB, der Akademie Dillingen und der Stiftung Bildungspakt betont werden.
Unser Hauptthema, die Arbeit am LehrplanPLUS, ist in eine neue Phase getreten. Der Lehrplan Grundschule trägt die Ministerunterschrift, der Wirtschaftsschullehrplan steht online. Was ist das Plus am neuen Lehrplan? Informationen dazu finden Sie hier.

Ich wünsche Ihnen eine interessante Lektüre und bis zum nächsten Newsletter eine schöne Sommerzeit.

Dr. Karin E. Oechslein
Direktorin des ISB
LehrplanPLUS Grundschule genehmigt
Bayerns Bildungs- und Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spänle hat den neuen, kompetenzorientierten LehrplanPLUS für die  Grundschule genehmigt. Mit Beginn des Schuljahrs 2014/2015 tritt er an den rund 2.400 Grundschulen in Bayern für die Jahrgangsstufen 1 und 2 in Kraft.

Neben der mit einem Service-Teil und Verlinkungen vervollständigten Fassung im Lehrplaninformationssystem (LIS) wurde auch eine Druckversion erstellt. Von dieser wurde jeder bayerischen Grundschule ein kostenloses, gedrucktes Exemplar zur Verfügung gestellt. Sie kann aber auch aus der Onlinefassung im LIS heruntergeladen oder im Buchhandel erworben werden.

Pressemitteilung des Staatsministeriums
LehrplanPLUS Grundschule
Wirtschaftsschullehrplan ist im Entwurf online
Der neue LehrplanPLUS für die Wirtschaftsschule ist seit Mai diesen Jahres in der Fassung zur Öffentlichen Anhörung auf der Homepage des ISB abrufbar. Hiermit können Lehrkräfte sämtliche Lehrpläne schon vorab einsehen. Die Zusatzmaterialien im LIS sind mit der endgültigen Fassung nutzbar. Diese wird voraussichtlich Ende Juli online gehen und kann unter www.lehrplanplus.bayern.de eingesehen werden.
LehrplanPLUS Wirtschaftsschule
Neues Portal "Interne Evaluation / Individualfeedback"
Schulen arbeiten systematisch an der Weiterentwicklung von Schule und Unterricht: Sie erstellen ein Schulentwicklungsprogramm, vereinbaren Ziele, planen und verfolgen Maßnahmen und vergewissern sich von Zeit zu Zeit durch interne Evaluation, ob sie ihre Ziele erreicht haben. Das neue Portal zur internen Evaluation unterstützt Schulen in diesem Prozess.
Es bietet Hintergrundinformationen rund um dasThema „interne Evaluation“, Instrumente, Anleitungen und Auswertungshilfen zur internen Evaluation der Arbeit von Lehrkräften, Steuergruppen und Schulleitungen sowie Literaturhinweise und Handreichungen für die Qualitätsentwicklung an Schulen.
www.interne-evaluation.isb.bayern.de
Neu: Internetangebot zu schulischen Anschlüssen
Schulische Anschlüsse werden nach einem erfolgreichen Schulabschluss wahrgenommen. Sie sind ein Indikator für die Durchlässigkeit des Schulsystems. Die neuen Internetseiten der Bildungsberichterstattung enthalten, z. T. grafisch aufbereitet, statistische Informationen zu folgenden Aspekten: aktuelle und vergangene Anschlussquoten, direkte Anschlüsse und Anschlüsse nach Unterbrechung der Schullaufbahn, Unterschiede zwischen Schülerinnen und Schülern sowie Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund.
Weitere Informationen
Neuer Leitfaden zu VERA-3
Der neue Leitfaden zum Umgang mit VERA-3 informiert u. a. darüber, wie Vergleichsarbeiten zur Schul- und Unterrichtsentwicklung genutzt werden können. Wir freuen uns über Rückmeldungen bis 29. Juli 2014.
Weitere Informationen und Download
SINUS an Grundschulen
Weiterführung des Programms in Bayern
Nach dem Ende des bundesweiten SINUS-Programms für die Grundschule im Juli 2013 führt Bayern die erfolgreiche Unterrichtsentwicklung in Mathematik weiter. Die zentrale Koordination erfolgt wie in den vergangenen Jahren vom ISB aus. Derzeit und in den kommenden Jahren ist es vorrangiges Ziel, viele neue Schulen zu erreichen. Hierbei kann auf die seit 10 Jahren aufgebauten und bewährten Koordinations- und Beratungsstrukturen in allen bayerischen Regierungsbezirken aufgebaut werden. Gerade im Hinblick auf die Einführung des LehrplanPLUS ab dem Schuljahr 2014/15 bietet SINUS den Schulen Unterstützung und Begleitung bei der fachbezogenen Unterrichtsentwicklung an. Interessierte Schulen sind herzlich willkommen.
Weitere Informationen
MSD-Infobriefe Autismus-Spektrum-Störung
In überarbeiteter Neuauflage wieder erhältlich
Schüler mit Autismus besuchen alle Schularten, daher sind die Hintergründe und Hinweise im Ordner zur Autismus-Spektrum-Störung (ASS) schulartübergreifend angelegt. Die Infobriefe bieten umfassende Informationen sowie praktische Hinweise zu einzelnen Aspekten aus dem Bereich Autismus.
Weitere Informationen
Wenn Schüler mit geistiger Behinderung verhaltensauffällig sind -
Konzepte und Praxisimpulse für Regel- und Förderschulen
Neue ISB-Handreichung im Ernst-Reinhardt-Verlag
Die Handreichung (mit DVD) greift Fragestellungen auf, die sich angesichts der besonderen Lernbedürfnisse dieser Schülerinnen und Schüler ergeben und stellt exemplarisch Lösungsansätze vor, die Schulen und Lehrkräfte als Antworten gefunden haben.
Weitere Informationen
Berufsschulen zur sonderpädagogischen Förderung: Neue Lehrpläne für besonders geregelte Ausbildungsberufe
Zum Schuljahr 2014/2015 treten neue Lehrpläne für die Fachklassen für besonders geregelte Ausbildungsberufe für Behinderte gemäß § 66 BBiG und § 42m HwO in Kraft. Ihr kompetenzorientierter und lernfeldstrukturierter Aufbau zielt auf den Erwerb der beruflichen Handlungskompetenz von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Exemplarische Lernsituationen im Anhang zu den Lehrplänen zeigen, wie diese unterrichtlich umgesetzt werden können.
Weitere Informationen
Vorkurs Deutsch 240 in Bayern
Neue Handreichung erschienen
Das Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP) erarbeitete in Kooperation mit dem Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) auf der Basis gewonnener Erfahrungen und Evaluationsergebnisse einen strukturierten Vorschlag für die organisatorische und inhaltliche Durchführung von Vorkursen für das Fach Deutsch.
Weitere Informationen
Angebot der Amerikahaus-Bibliothek: America for Kids
Neue Materialien für Lehrkräfte an Mittelschulen ab Herbst 2014
Drei Ausgaben pro Jahr, ausschließlich für Lehrkräfte, kostenlos

Mit diesem Angebot stellt die Amerikahaus-Bibliothek Materialien bereit, die für den Einsatz im Unterricht an Mittelschulen geeignet sind.
Lehrkräfte erhalten eine Materialliste, von der sie geeignete Artikel aus amerikanischen Quellen auswählen und per Faxformular oder formlos per E-Mail bei der Amerikahaus-Bibliothek bestellen können. Die ausgewählten Materialien werden dann als PDF-Anhang zugesandt. Nach einer entsprechenden Mitteilung an das Bibliotheks-Team können sich Lehrkräfte America for Kids gerne auch an die private E-Mail-Adresse senden lassen.

Die erste Ausgabe von America for Kids erscheint im Oktober 2014.

Kontaktdaten:
Tel.: 089 55253720
E-Mail: bibliothek@amerikahaus.de

Impressum
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB)
Öffentlichkeitsarbeit
Schellingstr. 155, 80797 München
E-Mail: kontakt@isb.bayern.de

Verantwortlich:
Direktorin Dr. Karin E. Oechslein

Die E-Mail-Adresse, von der dieser Newsletter versendet wird, dient ausschließlich der
Distribution und ist keine Kontaktadresse.

Bitte nehmen Sie möglichst direkt mit dem/der zuständigen Ansprechpartner/in Kontakt auf:
- Organisatorischer Aufbau des ISB
- Ansprechpartner

Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.