Förderschwerpunkt geistige Entwicklung

Sonderpädagogische Förderung im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung sichert das Recht aller Schülerinnen und Schüler mit geistiger Behinderung auf umfassende Bildung und Erziehung. Unabhängig vom Lernort sieht sie sich dabei dem Ziel verpflichtet, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene schrittweise beim Aufbau einer von größtmöglicher Selbstständigkeit und Selbstbestimmung getragenen Personalen Identität zu unterstützen und ihre Möglichkeiten zur aktiven Lebensbewältigung in sozialer Integration durch angepasste Lern- und Eingliederungsangebote zu fördern.

Interessante Publikationen

Kinder mit besonderen Schwierigkeiten beim Rechnenlernen

Da gerade im Grundschulalter wesentliche mathematische Kompetenzen ausgebildet werden, aber auch erste Schwierigkeiten im Lernprozess zu beobachten sind, vermittelt die vorliegende Handreichung Grundschullehrkräften Handlungswissen zum Thema Kinder mit besonderen Schwierigkeiten beim Rechnenlernen.
anzeigen

Fit im Fach durch Lesekompetenz

Dieser Leitfaden richtet sich an Lehrkräfte aller Fächer und Schularten und gibt einen Überblick über die Grundlagen zum Thema Leseförderung.
anzeigen

Individuelle Unterstützung - Nachteilsausgleich - Notenschutz

Für Schülerinnen und Schüler mit Beeinträchtigungen werden in §§ 31 ff. BaySchO schulartübergreifend Möglichkeiten der Unterstützung in einem Dreiklang aus individueller Unterstützung, Nachteilsausgleich und Notenschutz geregelt. Für alle Anwender bietet dieses Handbuch eine Hilfestellung.
anzeigen

Wenn Schüler mit geistiger Behinderung verhaltensauffällig sind

Die zweite überarbeitete Auflage der Handreichung (mit DVD) greift Fragestellungen auf, die sich angesichts der besonderen Lernbedürfnisse dieser Schülerinnen und Schüler ergeben und stellt exemplarisch Lösungsansätze vor, die Schulen und Lehrkräfte als Antworten gefunden haben.
anzeigen

Unterricht und Förderung von Schülern mit schwerer und mehrfacher Behinderung

Die Handreichung (mit CD-ROM) bietet wichtige Grundlagen und praktische Hinweise zum schülerorientierten Unterricht, zur Unterstützten Kommunikation, Diagnostik und Vernetzung von Unterricht, Therapie und Pflege.
anzeigen

Berufsorientierungsordner

Mit diesen Materialien zum Download kann ein individueller Berufsorientierungsordner für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf zusammengestellt werden. Er ist insbesondere auch für den Einsatz im inklusiven Unterricht geeignet.
anzeigen

Unterstützte Kommunikation in Unterricht und Schule

"Die Handreichung richtet sich an Lehrkräfte und Therapeuten an Förderschulen. Sie setzt sich sowohl mit der notwendigen pädagogischen Grundhaltung als auch mit den didaktisch-methodischen Konsequenzen der Anwendung auseinander.
Auf einer beiliegenden DVD werden viele Inhalte mit 28 filmischen Einzelsequenzen veranschaulicht."
anzeigen

Hospiz und Schule

Die Broschüre bietet Hilfestellung, wie in der Schule mit den Themen „Tod“ und „Trauer“ umgegangen werden kann. Dabei wird eine inhaltliche Aufarbeitung des Themas verknüpft mit konkreten Unterrichtsbeispielen.
anzeigen

Ihre Ansprechpartnerin

Telefon:
089 2170-2150
Fax:
089 2170-2815

Sonderpädagogisches Gutachten am Übergang Schule-Beruf nach § 27 VSO-F

für Schülerinnen und Schüler der Berufsschulstufe am Förderzentrum Förderschwerpunkt geistige Entwicklung.