Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

Kinder und Jugendliche mit Problemen in der emotionalen und sozialen Entwicklung werden an unterschiedlichen Lernorten unterrichtet und gefördert. Die Umsetzung des Inklusionsauftrags macht es notwendig, Lehrkräfte aller Schularten zu unterstützen, konstruktiv mit den belastenden Verhaltensweisen dieser belasteten Schülerinnen und Schüler umzugehen.
Schülerinnen und Schüler mit Förderschwerpunkt emotionale-soziale Entwicklung werden nach dem Lehrplan der allgemeinen Schulen bzw. entsprechender Adaptionen unterrichtet.
Das Referat emotionale-soziale Entwicklung erstellt Material und Reflexionshilfen, wie Lehrkräfte aufgrund bestimmter Werthaltungen mit diesen Kindern und Jugendlichen und ihren Familien umgehen können. Hilfen zur Unterrichtsorganisation und zur Gestaltung von Schulleben entlasten Lehrkräfte und geben Impulse.
Umgang mit verhaltensschwierigen Kindern und Jugendlichen macht auch einen Schulentwicklungsprozess erforderlich, in dem sich alle Lehrkräfte einer Schule auf den Weg machen, Schule als strukturierten und gleichzeitig familiären Lebensraum zu gestalten. Dazu werden Handlungswissen und Praxishilfen als Materialien angeboten.
Tätigkeitsfelder in diesem Förderschwerpunkt:
  • Materialien für Lehrkräfte an allgemeinen Schulen und Förderschulen zur Förderung im Bereich emotionale-soziale Kompetenz
  • Erziehung bei Kindern und Jugendlichen mit Belastungen im Bereich kinder- und jugendpsychiatrische Störungen
  • Multimediale Fortbildungsbausteine zu Lehrerhaltungen und Unterrichtsmethoden im Umgang mit sozial auffälligen Schülern
  • Maßnahmen zur individuellen Förderung im Bereich Sozialkompetenz im Schulversuch Flexible Grundschule

Ihr Ansprechpartner

Telefon:
2170-2247
Fax:
2170-2815