Berufssprache Deutsch

Ein Projekt zur berufsspezifischen Sprachförderung im Unterricht an der Berufsschule
Für einen erfolgreichen Berufsabschluss und die Integration ins Erwerbsleben sind Sprachkenntnisse ein wichtiger Teil der beruflichen Handlungskompetenz, die seitens der Unternehmen nach wie vor bei Auszubildenden bemängelt wird.
Entsprechende Sprachförderung im beruflichen Kontext ist das Anliegen des Projektes Berufssprache Deutsch. Jugendliche können hierbei sowohl im Deutschunterricht, als auch im fachlichen Unterricht ihre Kompetenzen ausbauen – abgestimmt auf ihren Beruf, dies beinhaltet erhöhte Motivation und vielfältige integrative Aspekte.
Im Arbeitskreis Berufssprache Deutsch wurde hierzu ein Konzept erarbeitet, das grundsätzlich drei Bereiche umfasst:

  1. Einschätzungsverfahren zur Feststellung von sprachlichem Förderbedarf
  2. Unterrichtskonzepte zur berufsspezifischen Sprachförderung bei Förderbedarf
  3. Zusammenstellung und Erprobung von Unterrichtsbeispielen im beruflichen Kontext

Die Ergebnisse wurden im Frühjahr 2012 in einer Handreichung in Form eines Sammelordners für Berufsschulen vorgestellt.
Zielsetzung der Handreichung ist es, möglichst viele Fach- und Deutschlehrkräfte für das Thema Sprachförderung zu sensibilisieren und aufzuzeigen, wie integrierte Sprachförderung in der Praxis gestaltet werden kann.

Die vielfältigen Beispiele und Hintergrundinformationen wollen zur probeweisen Umsetzung der angebotenen Unterrichtskonzepte und -materialien anregen. Eigene Erfahrungen und auch Umsetzungsideen der Lehrkräfte sollen in die künftige Arbeit des Redaktionsteams einfließen. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse, Anregungen und Materialien werden dann als Nachlieferungen zur Handreichung gestaltet und diese nach und nach weiter ausgebaut, ergänzt und weiterentwickelt.

Berufssprache Deutsch wird somit getragen von der Idee einer schul- und berufs-feldübergreifenden Kooperation von Lehrkräften und Schulen der beruflichen Bildung zum Ausbau einer zusätzlichen Sprachförderung von Jugendlichen jenseits des Deutschunterrichtes.

Im Downloadbereich finden Sie das Konzeptpapier, Teil I und Teil III der Handreichung, ein Auswertungsraster sowie einzelne ausgearbeitete Handlungssituationen.

Ihr Ansprechpartner

Telefon:
089 2170-2308
Fax:
089 2170-2215