Lehrplan für die Berufsfachschule für Notfallsanitäter

Der Lehrplan für die Berufsfachschule für Notfallsanitäter wurde mit Verfügung vom 28.09.2018 für verbindlich erklärt und gilt mit Beginn des Schuljahres 2018/19 für das 1.  bis 3. Schuljahr.

Am 1. Januar 2014 trat das Gesetz über den Beruf der Notfallsanitäterin und des Notfallsanitäters (Notfallsanitätergesetz – NotSanG) in Kraft. Die Ausbildung zur Notfallsanitäterin und zum Notfallsanitäter löste dadurch die Ausbildung zur Rettungsassistentin und zum Rettungsassistenten als höchste nichtärztliche Qualifikation im Rettungsdienst ab. Durch die Novellierung des Gesetzes wurde den Notfallsanitäterinnen und den Notfallsanitätern mehr Verantwortung in der professionellen rettungsdienstlichen Versorgung übertragen. Dazu musste die bisherige Ausbildung zur Rettungsassistentin und zum Rettungsassistenten, die in ein schulisches Jahr und ein praktisches Jahr gegliedert war, umstrukturiert werden.

Die Ausbildung zur Notfallsanitäterin und zum Notfallsanitäter umfasst drei Jahre im Dualen System. An der Berufsfachschule erfolgt der theoretische und fachpraktische Unterricht, eng verknüpft mit der praktischen Ausbildung in unterschiedlichen Einsatzorten/Funktionsbereichen. Der Lehrplan ist handlungsorientiert aufgebaut, so dass sich die Einrichtungen der praktischen Ausbildung jederzeit über den zu erwartenden schulischen Ausbildungsstand informieren können.
Die Umsetzung des Lehrplans trägt dazu bei, dass die angehenden Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter berufliche Handlungskompetenz entwickeln können, um Patientinnen und Patienten situationsgerecht adäquat zu versorgen und einer geeigneten Weiterbehandlung zuzuführen.

Ihre Ansprechpartnerin

Telefon:
089 2170-2316
Fax:
089 2170-2215