Fachpraktische Ausbildung (Sozialwesen)

an der Beruflichen Oberschule
Die Schülerinnen und Schüler erwerben in der fachpraktischen Ausbildung (fpA) in der 11. Jahrgangsstufe der Fachoberschule wichtige praktische Fähigkeiten und Fertigkeiten für deren Alltag und spätere Berufswelt.
Während des Schuljahres wechseln die Schülerinnen und Schüler mindestens einmal die Praktikumsstelle (fpT) und lernen dabei verschiedene Bereiche des Sozialwesens kennen: erzieherische Arbeit in Schulen, Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im erzieherischen Bereich, im heilpädagogischen Bereich, im Rahmen der Altenbetreuung sowie in weiteren sozialpädagogischen Arbeitsfeldern.Die praktischen Tätigkeiten werden durch die fachpraktische Anleitung (fpAn) an der Schule begleitet und ergänzt.
Die fachpraktische Vertiefung (fpV) dient der begleitenden Auseinandersetzung u. a. mit den Themenbereichen Musik oder Kunst im Kontext Sozialer Arbeit oder mit den Methoden und Prinzipien sozialer und pädagogischer Arbeit.

Ihre Ansprechpartnerin

Telefon:
089 2170-2276
Fax:
089 2170-2215