Mathematik

an der Wirtschaftsschule

Informationen zum Fach Mathematik

Mathematik ist eine grundlegende Kulturtechnik, die sich über Jahrtausende entwickelt hat.
Sie ist einerseits unverzichtbar für die Bewältigung des Alltags und sie dient andererseits als
Grundlage für die weitere Schulbildung und die berufliche Laufbahn. Neben den Naturwissenschaften und der Technik bildet die Mathematik auch in Wirtschaft, Politik und den Sozialwissenschaften die Grundlage für weit reichende Entscheidungen.
 
Mathematische Arbeitsweisen zeichnen sich durch einen präzisen Sprachgebrauch, die Entwicklung klarer Begriffe, eine folgerichtige Gedankenführung und das Erfassen von Zusammenhängen aus. Durch Übung in diesen Arbeitsweisen erfahren die Schüler eine intensive
Schulung des Denkens und lernen, dass Ausdauer und Zielstrebigkeit unabdingbar für
Erfolge sind. Beim Aufstellen und Begründen von Vermutungen oder bei experimenteller
Beschäftigung mit Geometrie entwickeln sie Kreativität und Phantasie. Verschiedene Formen
mathematischer Vorgehensweisen fördern die geistige Beweglichkeit und Offenheit für
unterschiedliche Fragestellungen.

Fachlehrplan