Wissenschaftspropädeutisches Arbeiten im W-Seminar

Grundlagen - Chancen - Herausforderungen
Was ist Wissenschaftspropädeutik? Welche Kompetenzen können im W-Seminar vermittelt werden? Welche Erwartungen haben Hochschulen und Universitäten an Abiturientinnen und Abiturienten? Diese 16-seitige Broschüre gibt Antworten auf diese Fragen. Die Publikation entstand aus einem ISB-Arbeitskreis, der sich im Schuljahr 2010/11 dem Thema „Wissenschaftspropädeutisches Arbeiten im W-Seminar“ widmete. Die Zusammensetzung des Arbeitskreises aus Vertretern von Lehrkräften aller Fachbereiche, der Schulleitungen sowie der Hochschulen gewährleistete sowohl einen engen Praxisbezug als auch starke Anwendungsorientierung.
Wesentliches Ziel der gymnasialen Oberstufe ist die Vermittlung der allgemeinen Studierfähigkeit über den Erwerb wissenschaftspropädeutischer Kompetenzen. Dabei müssen auch die Erwartungen der Hochschulen berücksichtigt werden. Insbesondere das W-Seminar bietet Chancen, aber auch Herausforderungen für das wissenschaftspropädeutische Arbeiten in der gymnasialen Oberstufe.
Ansprechpartner:
Claudius Weber
Veröffentlicht:
Oktober 2011
Schulart:
Gymnasium
Bezug:
www.bestellen.bayern.de

Herausgeber:
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung
Schellingstraße 155
80797 München