Schulentwicklung

Schulentwicklung in Bayern

Die Schule muss auf vielfältige gesellschaftliche Entwicklungen reagieren, veränderten Bildungsanforderungen gerecht werden und aktiv die Zukunft gestalten. Schule muss sich kontinuierlich wandeln. Schulentwicklung spielt hier eine zentrale Rolle. Ihr misst Bayern im Rahmen der Qualitätssicherung eine entscheidende Bedeutung bei.
Auf dem Portal zur Schulentwicklung finden Sie wichtige Informationen zu den Grundlagen und der Historie der Schulentwicklung in Bayern, sowie  zum entsprechenden Unterstützungssystem. Der Bereich „Praxis“  liefert  in Form eines Werkzeugkastens hilfreiche Materialien zur Gestaltung von Prozessen an Schulen.  

Regionale Schulentwicklungsportale

Modellprojekt Schüler-Feedback in der 2. Phase der Lehrerausbildung

Das Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst plant, Schüler-Feedback als verbindlichen Ausbildungsinhalt in der zweiten Phase der Lehrerausbildung aller Lehrämter zu verankern. Ausgestaltung und Umsetzung werden in einem Modellprojekt vom Schuljahr 2016/2017 bis zum Sommer 2018 in ausgewählten Seminaren erprobt. Im Rahmen des Modellprojekts wird von den  Referendaren/Lehr­amts­anwärtern zwei Mal ein Schüler-Feedback in schriftlicher Form eingeholt, ausgewertet und besprochen.
Zu folgenden Stichwörtern finden Sie hier weitere Informationen zum Schüler-Feedback:
  • Leitfaden zum Modellprojekt
  • Nutzen des Schüler-Feedbacks
  • Einsatzmöglichkeiten, Feedback-Regeln
  • Durchführung eines Schüler-Feedbacks
  • Feedback-Methoden
  • Feedback-Instrumente
  • Hilfen zur Erstellung von Fragebögen, Auswertung und Aufbereitung der Ergebnisse
An dem Modellprojekt nehmen 79 Seminarschulen bzw. Seminare aller Schularten teil.

Leitfaden "Schulentwicklungsprogramm"

Mit der Novellierung des BayEUG vom Sommer 2013 haben die bayerischen Schulen die Verpflichtung, ein Schulentwicklungsprogramm zu erstellen. Dieses bündelt die kurz- und mittelfristigen schulischen Entwicklungsziele der Einzelschule zu einem Handlungsprogramm (vgl. BayEUG, Art. 2). Der Leitfaden „Schulentwicklungsprogramm“ soll den Schulen eine praktische Hilfestellung für die Arbeit am und mit dem Instrument anbieten.

Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen in Bayern

Eine Möglichkeit Schulentwicklung konkret an einer Schule umzusetzen und nachhaltig zu gestalten, ist die Einführung eines  Qualitätsmanagementsystems. Für die beruflichen Schulen wurde in Anlehnung an das Schweizer Modell Q2E das  Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen in Bayern (QmbS) entwickelt, das Schulen auf dem Weg zu mehr Qualität unterstützen soll und somit  Qualitätsentwicklung ermöglicht.
Dieses Portalbietet neben aktuellen Informationen zur Implementierung von QmbS, wichtige Hintergrundinformationen, Materialien zum Download aus dem QmbS-Handbuch, Erfahrungen aus den Schulen und die Dokumentation von den abgehaltenen Workshops mit QmbS-Schulen.