Was wird evaluiert?

Das Evaluationsteam verschafft sich durch die Analyse der Ergebnisse einer standardisierten Befragung von Lehrkräften, Schülern und Eltern (bzw. Ausbildern bei Berufsschulen) und von der Schule gelieferten Daten sowie durch Unterrichtsbeobachtungen und Interviews mit Vertretern aller am Schulleben beteiligten Gruppen ein möglichst umfassendes Bild von der Qualität einer Schule.

Es werden vier Qualitätsbereiche untersucht, die in 16 Teilbereiche untergliedert sind. Die Teilbereiche der Qualitätsbereiche „Rahmenbedingungen" und „Ergebnisse schulischer Arbeit" werden im Evaluationsbericht lediglich beschrieben. Diese Beschreibung dient der Schule als Reflexionsgrundlage. In den Qualitätsbereichen „Prozessqualitäten Schule" und „Prozessqualitäten Unterricht und Erziehung" erfolgt eine Bewertung vorgegebener Kriterien, die eine Eigenschaft beschreiben, die stärker oder weniger stark ausgeprägt sein kann.

Materialien zum Downloaden