Schulische Anschlüsse

Schulische Anschlüsse sind ein Indikator für die Durchlässigkeit eines Schulsystems.


Anschlussmöglichkeiten werden nach einem erfolgreichen Schulabschluss wahrgenommen. Die Schullaufbahn wird dann an einer Schulart fortgesetzt, die zu einem weiterführenden als dem bereits erworbenen Abschluss führt. In den meisten Fällen geschieht dies unmittelbar nach Erwerb des Schulabschlusses, manchmal aber auch erst nach einer zeitlichen Unterbrechung.

Die Möglichkeit, schulische Anschlüsse wahrzunehmen, ist zumeist an bestimmte Anforderungen geknüpft:

Zeitliche Entwicklung

Schulische Anschlüsse nach Schularten in den Schuljahren 2006/07 bis 2016/17

Bild vergrößern
Quelle: Amtliche Schuldaten des Bayerischen Landesamtes für Statistik
 
In den letzten Jahren ist insgesamt ein Trend zu mehr schulischen Anschlüssen festzustellen. Die wichtigste Anschlussschulart ist die Fachoberschule. Vor allem Schülerinnen und Schüler der Realschulen, aber auch der Wirtschafts- und Mittelschulen entscheiden sich nach der Jahrgangsstufe 10  häufiger dafür, ihre Schullaufbahn dort fortzusetzen.
--- letzte Aktualisierung: 11. Juli 2017 ---