Filmbildung

Für die heutige „Generation Youtube“ und die Medienerziehung hat der Film zentrale Bedeutung. Der Film, audiovisuelles Leitmedium seit über 100 Jahren, ist allgegenwärtig – im Fernsehen oder auf DVD, im Computerspiel, im Internet, auf dem Handy oder im Kino. Filme sind Kunstform, Informations- und Kommunikationsmedium, Kulturgut, Bildungsgut und Unterhaltungsware. Filmkompetenz ist notwendiger Bestandteil einer übergreifenden Medienkompetenz, die neben Lesen, Schreiben und Rechnen zur vierten Schlüsselkompetenz geworden ist. Der Filmstandort Bayern bietet bereits eine Vielzahl an Einzelinitiativen und Projekten sowie an Aus- und Fortbildungsangeboten zur Förderung der Filmkompetenz.

SchulKinoWoche Bayern

Rund 100 Filmtheater, verteilt über ganz Bayern, verwandeln jedes Jahr für eine Woche den Kinosaal exklusiv für Schulen in ein Klassenzimmer. Präsentiert werden ausgesuchte Programme mit pädagogisch und künstlerisch wertvollen Filmen, die speziell auf den Einsatz im Unterricht verschiedener Jahrgangsstufen abgestimmt sind. Begleitet wird die SchulKinoWoche Bayern durch Lehrerfortbildungen und Sonderveranstaltungen in allen Regierungsbezirken. Im Zentrum der SchulKinoWoche Bayern stehen die Auseinandersetzung mit dem Medium Film als Kultur- und Bildungsgut sowie die Förderung von Film- und Medienkompetenz. 

Runder Tisch „Film und Schule“

Aufgabe dieses regelmäßig tagenden Runden Tisches ist die Weiterentwicklung von Filmkompetenz im Bereich der Filmrezeption und -produktion in der Schule. Zudem wird der Austausch und die stärkere Vernetzung der bayerischen Initiativen zur Filmbildung untereinander sowie mit Schulen gefördert. 

Bildquelle: http://de.fotalia.com/

Ihre Ansprechpartnerin

Telefon:
089 2170-2243
Fax:
089 2170-2205