Digitales Lehren und Lernen

Am ISB gibt es diverse Vorhaben und Projekte, die das digitale Lehren und Lernen in der Schule aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten und Lehrkräfte wie Schüler dabei unterstützen, den Mehrwert digitaler Medien nutzbar zu machen.

Projekt "Digitales Lernen Bayern"

Im September 2011 hat das Staatsministerium für BIldung und Kultus, Wissenschaft und Kunst für das Projekt „Digitales Lernen Bayern“ eine Projektgruppe mit Vertretern des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB), der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung (ALP) und dem Medieninstitut der Länder, dem Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (FWU), eingerichtet.
Im Rahmen dieses Projektes wurden unter dem Dach von "mebis - Landesmedienzentrum Bayern" folgende Angebote aufgebaut:
  • Eine Mediathek für hochwertige urheber- und lizenzrechtlich einwandfreie digitale Bildungsmedien.
  • Ein Prüfungsarchiv mit Aufgaben zum Üben - individuell und im Unterricht.
  • Eine Lernplattform für online-gestützte Lehr-Lern-Prozesse.
  • Ein zentrales Informationsportal zur Bündelung aller staatlichen Aktivitäten im Bereich Medienbildung.
Die Angebote werden seit dem Schuljahr 2012/2013 an den am Projekt „Referenzschule für Medienbildung“ teilnehmenden Schulen erprobt. Die Pilotierung wird von der LMU München begleitend evaluiert.

Projekt "Referenzschule für Medienbildung"

Staatliche Schulen aller Schularten werden intensiv bei der Systematisierung der schulinternen Medienarbeit ünterstützt. Im Fokus stehen die Stärkung der Medienkompetenz und die Verbesserung der Unterrichtsqualität.

Einsatz von ERP-Software im Unterricht

Schulen können die ERP-Programme Mesonic WINLine und MS Dynamics NAV über das ISB kostenlos beziehen. Zum Einsatz der Software im Unterricht stellt das ISB Handreichungen mit didaktisch-methodischen Hinweisen und entsprechenden Mandanten
zur Verfügung.

Modellversuch "Medienintegration im Mathematikunterricht"

Gegenstand des seit 2003/2004 laufenden Modellversuchs "Medienintegration im Mathematikunterricht" (M³) ist der Einsatz von Computeralgebrasystemen (CAS) im Mathematikunterricht ab der Jahrgangsstufe 10.

ISB/ALP-Arbeitskreis
Digit@les Lehren und Lernen

Der institutsübergreifende Arbeitskreis „Digit@les Lehren und Lernen“ hat von 2008 bis 2013 Schulen beim digitalen Lehren und Lernen mit konkreten Hilfestellungen sowie praxiserprobten Unterrichtsbeispielen und -werkzeugen unterstützt. Die Arbeitsergebnisse sind nun in mebis zu finden.

ISB- Arbeitskreis
Grundschule

Neben Unterrichtskonzepten hat der AK GS bis zum Schuljahr 2012/13 zahlreiche Lern- und Hilfsprogramme, Materialien, Links und Tipps zum Deutsch-, Mathematik- und Sachunterricht der Grundschule bzw. Förderschulen bereit gestellt.

Ihre Ansprechpartner

Digitales Lernen Bayern

Referenzschule für Medienbildung

AK Digit@les Lehren und Lernen

Medienintegration im Mathematikunterricht