Computerpräsentation im Deutschunterricht

Kurzhandreichung
Der computergestützte mündliche Vortrag wird bisweilen als „state of the art” bezeichnet, andere beklagen die „Powerpointisierung” der Wissenschaft. Einerseits ist es wichtig, dass Schülerinnen und Schülern beim Erwerb von Medienkompetenz auch beurteilen, wann der Einsatz eines Präsentationsprogramms sinnvoll und vorteilhaft ist, und wann andere Formen der Präsentation vorzuziehen sind. Andererseits sollten sie in die Lage versetzt werden, ihre Vorträge mit einer Computerpräsentation wirkungsvoll zur Geltung bringen zu können.
Die Handreichung erläutert zentrale Gestaltungsprinzipien einer Computerpräsentation, stellt verschiedene Präsentationsprogramme kurz vor, macht Vorschläge zur Einbindung in den Deutschunterricht und gibt Anregungen zur Bewertung von Präsentationen.
Ansprechpartnerin:
Alexandra Eberhardt
Veröffentlicht:
Januar 2013
Fach:
Deutsch
Schulart:
Gymnasium
Bezug:
Dieses Dokument ist online verfügbar.
Herausgeber:
Landesbeauftragter für den Computereinsatz im Deutschunterricht