„Sehen plus+ “ Evaluation des Modellprojekts

„Beratung und Unterstützung sehbehinderter und blinder Schüler mit weiterem Förderbedarf“
Der vorliegende Bericht stellt eine kurze Zusammenfassung des Projektes zur 'Beratung und Unterstützung sehbehinderter und blinder Schüler mit weiterem Förderbedarf' dar. Der ausführliche Bericht hierzu sowie die Arbeitsmaterialien sind beim Verlag 'edition bentheim' erhältlich.
Der Mobile Sonderpädagogische Dienst Sehen (MSD Sehen) ist ein wichtiges Angebot, um Schüler mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf im Bereich Sehen individuell zu unterstützen und ihrem Sehvermögen entsprechend zu fördern. Sehauffälligkeiten und ihre Auswirkungen auf den Unterricht zu erkennen erfordert ein interdisziplinäres Team aus Sonderpädagogen und Orthoptisten, das in der Lage ist, Diagnosen auch unter Berücksichtigung eines mehrfachen Förderbedarfs zu stellen und kompetente Beratung anzubieten.
 
Der vorliegende Bericht stellt eine kurze Zusammenfassung des Projektes zur 'Beratung und Unterstützung sehbehinderter und blinder Schüler mit weiterem Förderbedarf' dar. Der ausführliche Bericht hierzu sowie die Arbeitsmaterialien sind beim Verlag 'edition bentheim' sowie im Buchhandel erhältlich.
Ansprechpartner:
Daniela Pischetsrieder
Veröffentlicht:
Juli 2015
Förderschwerpunkt:
Sehen
Bezug:
Dieses Dokument ist online verfügbar.
Herausgeber:
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung
Schellingstraße 155
80797 München