Im Fokus

Das Kompetenzmodell der Alten Sprachen in Bayern entfaltet im umfassenden Rahmen der vier Kompetenzdimensionen (Sach-, Methoden-, Selbst-, Sozialkompetenz) die zentralen Kompetenzerwartungen und Kompetenzbereiche für die Fächer Griechisch und Latein. Der Aufbau auf drei Ebenen entspricht formal den KMK-Bildungsstandards anderer Sprachfächer.

Kontaktbrief

Kontaktbrief Griechisch

Mit den Kontaktbriefen wenden sich die Referentinnen und Referenten der Abteilung Gymnasium zum Ende jedes Schuljahres an die Lehrkräfte ihrer Fächer. Die Kontaktbriefe werden Ende Juli den Schulen in gedruckter Form zugesandt. Bis Mitte September werden sie ggf. durch die Online-Dateien „Kontaktbriefplus“ ergänzt, wenn Inhalte ausführlicher dargelegt werden sollen oder seit dem Erscheinen der Kontaktbriefe wesentliche neue Informationen weiterzugeben sind. Diese Dateien werden nur auf der Homepage des ISB publiziert und sind als Teil des jeweiligen Kontaktbriefs zu verstehen.
anzeigen

Materialien zur Weiterentwicklung des Griechischunterrichts

In den Grundkenntnissen Griechisch sind die Themen und Inhalte zusammengestellt, die im Fach Griechisch in den Jahrgangstufen 8 mit 10 vermittelt werden sollen. Diese Zusammenstellung ist vor allem als inhaltliche Füllung des im Lehrplan ausgewiesenen Grundwissens anzusehen. Wie zu den Jahrgangsstufen 11 und 12 liegt nun auch für Jahrgangsstufe 10 eine Projektliste vor, die eine repräsentative Auswahl an Lektürevorschlägen für die konkrete Umsetzung des Lehrplans enthält. Im Unterschied zum Lehrplan ist die Projektliste nicht verbindlich. Die Statistik erfasst aIle Verben der Prosa-Projektlistentexte und kann zur Vorbereitung oder Begleitung von Lektüreprojekten herangezogen werden.

Ihr Ansprechpartner

Telefon:
089 2170-2136
Fax:
089 2170-2125