Deutsch

an der Grundschule
Der Sprache kommt eine fundamentale Bedeutung für die kognitive, emotionale und soziale Entwicklung sowie für die Handlungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler zu. Sprachliche Bildung an der Grundschule hat deshalb den Stellenwert einer fächerübergreifenden Bildungs- und Erziehungsaufgabe. Fähigkeiten wie Zuhören, Sprechen, Schreiben und Lesen werden in allen Fächern erworben und geübt.
Das Fach Deutsch ist in Lernbereiche gegliedert, die aufeinander bezogen und im Unterricht verknüpft sind: Sprechen und Zuhören, Lesen - mit Texten und weiteren Medien umgehen, Schreiben sowie Sprachgebrauch und Sprache untersuchen und reflektieren.

In den Jahrgangsstufen 1 und 2 wird Deutsch innerhalb der Fächer des Grundlegenden Unterrichts unterrichtet. In der Jahrgangsstufe 4 hat die Note im Fach Deutsch Relevanz für den Übertritt an weiterführende Schule.

Der Arbeitsschwerpunkt im Fach Deutsch am ISB liegt derzeit auf der Erstellung und Weiterentwicklung der Servicematerialien für den LehrplanPLUS Deutsch Grundschule. Weiterhin gehören zu den Aufgaben die Entwicklung von Materialien, die konzeptionelle Neuerungen konkretisieren und deren Umsetzung im Unterricht unterstützen.

Vergleichsarbeiten

In Jahrgangsstufe 2 nehmen alle bayerischen Schülerinnen und Schüler an den Orientierungsarbeiten in Deutsch teil, in Jahrgangsstufe 3 an den bundesweiten VERA-Tests.

Ihre Ansprechpartnerin

Telefon:
089 2170-2810
Fax:
089 2170 2815