Abschlussprüfungen und Abschlüsse

an Förderzentren
Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf können eine Vielzahl von Schulabschlüssen erreichen.

Abschlüsse der allgemeinen Schule

An Förderzentren, an denen auf der Grundlage von Lehrplänen der allgemeinen Schule unterrichtet wird, können die Abschlüsse der jeweiligen Schulart erworben werden. Die allgemeinen Regeln zum Erreichen von Abschlüssen gelten auch für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf, ggf. werden adaptierte Aufgaben gestellt oder ein individueller Nachteilsausgleich berücksichtigt.

Informationen zu den einzelnen Abschlüssen, die aufgrund von Abschlussprüfungen zu erlangen sind, finden sich auf den Seiten der einzelnen Schularten:

Abschlüsse nach Abschlussprüfung an Förderzentren mit dem Förderschwerpunkt Lernen

Der
  • erfolgreiche Abschluss der Mittelschule sowie
  • der erfolgreiche Abschluss im Bildungsgang des Förderschwerpunkts Lernen 
werden durch das Bestehen einer Abschlussprüfung erreicht.

Die Prüfungen werden von den Förderzentren erstellt und durchgeführt.

Das ISB stellt Schulen und Lehrkräften in einem passwortgeschützten Bereich Informationen und Musterprüfungen zur Verfügung.

Die Zugangsdaten werden den Schulen per KMS mitgeteilt.

Individueller Abschluss

Alle Pflichtschulen (Mittelschulen, Förderzentren, Berufsschulen, Berufsschulen zur sonderpädagogischen Förderung) können mit einem individuellen Abschluss abgeschlossen werden. Dieser Abschluss beschreibt und würdigt die individuell erreichten Lernziele.

Den Individuellen Abschluss erhalten

  • alle Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung,
  • alle Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Förderschwerpunkt Lernen, die nicht oder nicht erfolgreich an den Prüfungen zum Abschluss an der Mittelschule oder zum Abschluss im Förderschwerpunkt Lernen teilgenommen haben.