Kompass „Kompetenzen und Leistungsbewertung“

Ideen zur Umsetzung kompetenzorientierter Aufgaben und Bewertungen

Als Grundlage zur
  • Erstellung von kompetenzorientierten Prüfungsaufgaben und
  • Bewertung von Leistungen nach Noten
ist der Kompass „Kompetenzen und Leistungsbewertung“ zum einen ein Instrument zur Qualitätssicherung von Abschlussprüfungen an Sonderpädagogischen Förderzentren.

Zum anderen erhalten Lehrkräfte eine Beschreibung unterschiedlicher Unterrichtsmethoden zur (individuellen) Leistungsbeobachtung, -dokumentation und -bewertung.



Außerdem stehen ihnen für die Erstellung kompetenzorientierter (Prüfungs-)Aufgaben neben bekannten überarbeiteten Teilen („Kompetenzraster für die Jahrgangsstufen 8 und 9“) auch neue, übersichtlich gestaltete Hilfsmittel in einem Dokument zur Verfügung.

Zusätzlich werden in knapp 100 Beispielaufgaben für die schriftlichen Prüfungsfächer für den "Erfolgreichen Abschluss im Bildungsgang des Förderschwerpunkts Lernen" Anpassungsmöglichkeiten von Prüfungsaufgaben im Sinne der Kompetenzorientierung dargestellt. Damit erhalten Lehrkräfte eine Bandbreite an Ideen zur Umsetzung kompetenzorientierter Aufgaben im Förderschwerpunkt Lernen.

Abschlüsse und Übergänge

Individuelle Förderung auf Basis der individuellen Lernausgangslage sowie eine  individuelle Leistungsbewertung stellen das Grundgerüst für das Unterrichten von Schülerinnen und Schülern im Förderschwerpunkt Lernen dar. Dies beinhaltet auch immer die Frage nach dem richtigen Lernort. Übergänge an die allgemeine Schule sind anzustreben und zu ermöglichen. Gleichzeitig gewinnt ab der 8. Jahrgangsstufe der Aspekt der Leistungsbewertung nach Noten und der Frage nach einem von drei möglichen Abschlüssen immer mehr an Bedeutung.

Abschlüsse

Im Förderschwerpunkt Lernen können folgende Abschlüss erreicht werden:

  • individueller Abschluss für Schülerinnen und Schüler, die am Ende der Jahrgangsstufe 9 nicht an einer Abschlussprüfung teilnehmen
  • erfolgreicher Abschluss im Bildungsgang Lernen (Abschlussprüfung erforderlich)
  • erfolgreicher Abschluss der Mittelschule (Abschlussprüfung erforderlich)

Weitere Materialien für die Prüfungserstellung

für Deutsch, Mathematik und den Fächerverbund aus GPG und NT sowie BLO

Zusätzlich zum Kompass finden Lehrkräfte Musterprüfungen und Lösungen für die Fächer Deutsch, Mathematik und den Fächerverbund aus Geschichte/Politik/Geographie und Natur und Technik sowie Berufs- und Lebensorientierung (Abschluss im Bildungsgang des Förderschwerpunkts Lernen).




Hinweis zu den Prüfungsaufgaben:
Sowohl die dargestellten Prüfungsaufgaben im Kompass "Kompetenzen und Leistungsbewertung" als auch in den Musterprüfungen und den Prüfungsvergleichen dienen als Anregung zur Erstellung von schulhausinternen Abschlussprüfungen und dürfen daher nicht ohne Veränderungen in die eigene Abschlussprüfung übernommen werden.
Weitere Dokumente werden sukzessive eingestellt.

Übergänge

an die allgemeine Schule oder in den Beruf

„Das Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt Lernen bzw. das Sonderpädagogische Förderzentrum ist neben der allgemeinen Schule ein alternativer schulischer Lernort“ (vgl. 3 Bildungs- und Erziehungsauftrag, LehrplanPLUS Förderschule Förderschwerpunkt Lernen). Aufgabe der Lehrkräfte ist daher immer auch einen Wechsel an die allgemeine Schule zu ermöglichen und zu begleiten.


Die Überprüfung des aktuellen Lernorts findet daher immanent während der Schulzeit in Absprache mit allen Beteiligten statt. Ebenso besprechen diese gemeinsam zum Ende der Schulzeit Möglichkeiten für den beruflichen Werdegang einer Schülerin bzw. eines Schülers.Das folgende Dokument zeigt Übergangs- und Anschlussmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler während der Schulzeit sowie nach Beendigung der 9-jährigen Vollzeitschulpflicht auf.

Ihr Ansprechpartner

Telefon:
089 2170-2482
Fax:
089 2170-2815